SPIELBERICHT
 
Im Abstiegsduell der Staffel Nord hat die TG Heimfeld Tabellenschlusslicht Klipper THC mit 7:4 (1:2) bezwungen und so womöglich die Abstiegsfrage bereits geklärt - auch wenn rechnerisch für Klipper noch etwas möglich ist.

Klipper startete stark in die erste Halbzeit und konnte gleich in der 2. Minute einen Siebenmeter verwandeln - sowie eine Ecke in der 8. Minute. Langsam wurde Heimfeld wach und konnte zunächst mit einer kurzen Ecke den Anschlusstreffer erzielen.

In der zweiten Spielhälfte schafften die Heimfelder Herren durch drei schnelle Tore von Alexander Otte, die Partie zu drehen. Jetzt war das Otte-Team am Drücker und erhöhte im Spielverlauf sogar auf 7:2. Klipper konnte in der Schlussphase nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Mit vier Punkten zum Tabellenvorletzten Heimfeld hat Klipper nun nur noch rechnerisch Chancen, noch den Abstieg aus der 1.Bundeliga abzuwenden.
Klipper Co-Trainer Christian Blunck: “Es war wie immer diese Saison: In der ersten Halbzweit lief alles so wie wir wollten, doch die zweite verlieren wir. Heute hätten wir echt mehr rausholen müssen, vor allem wenn man bedenkt, dass dies wohl Ottes schlechtestes Saisonspiel war.“
Klipper THC - TG Heimfeld 4:7 (2:1)
Tore:
1:0 Leon Bernstein (2., 7m)
 
2:0 Justus Kölln (8., KE)
 
 
2:1 Maximilian Bonz (16., KE)
 
2:2 Alexander Otte (37.)
 
2:3 Alexander Otte (38., KE)
 
2:4 Alexander Otte (42.)
 
2:5 Dennis Stiller (43.)
 
2:6 Lasse Simson (47.)
 
2:7 Max Landshut (50., 7m)
3:7 Leon Bernstein (58.)
 
4:7 Leon Bernstein (60., KE)
 
Ecken:
4 (2 Tore) / 5 (2 Tore)
Zuschauer:
600
Grüne Karten:
Christoph Amend, KTHC
Schiedsrichter:
C. Bastobbe / S. Wiarda

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
71:39
51
2.
Mannheim HC
62:44
43
3.
Mülheim
71:50
42
4.
Harvestehude
74:46
41
5.
Alster
84:58
37
6.
Berliner HC
42:47
35
7.
UHC Hamburg
59:63
27
8.
Krefeld
42:55
23
9.
Nürnberg HTC
48:67
21
10.
Düsseld. HC
44:80
20
11.
TSV Mannheim
48:63
19
12.
Münchner SC
35:68
13
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
74:22
55
2.
Mannheim HC
58:21
50
3.
UHC Hamburg
52:23
50
4.
Düsseld. HC
40:19
45
5.
RW Köln
36:35
32
6.
Berliner HC
31:42
30
7.
Münchner SC
35:44
23
8.
Mülheim
37:50
22
9.
Harvestehude
29:38
21
10.
TSV Mannheim
32:59
19
11.
Großflottbek
19:39
16
12.
Raffelberg
26:79
12