SPIELBERICHT
Auswärts zu Null - Wespen siegen verdient 
Blau-Weiss Berlin muss in der Hockeyliga weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Nach der Auftaktniederlage in Leipzig am vergangenen Wochenende unterlagen die Blau-Weissen in eigener Halle den Zehlendorfer Wespen deutlich 0:5. Für die Gäste aus Zehlendorf waren Alina Jäger mit drei und Saskia Chelmowski mit zwei Treffern die Sieggaranten.

Die rund 100 Zuschauer in der Sporthalle Charlottenburg sahen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel und mussten sich lange gedulden, ehe sie das erste Tor sahen. Erst drei Minuten vor der Pause gingen die Gäste in Führung. Nach der Pause hatten die Wespen die Spielkontrolle, Blau-Weiss drängte vergebens auf einen Treffer. Stattdessen erhöhten die Gäste bis Mitte des zweiten Durchgangs auf 3:0 und schraubten das Ergebnis in der Schlussphase, als die Gastgeberinnen mit der Herausnahme der Torhüterin noch einmal alles versuchten, noch deutlicher in die Höhe.
„Der Sieg für die Wespen geht in Ordnung, aber das Resultat fällt am Ende aus unserer Sicht zu hoch aus“, meinte BW-Trainer Hendrik Gay. „Spielerisch war das für uns eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Saisonauftakt. Gerade nach dem Seitenwechsel haben wir viel Druck entfacht, aber leider nicht das Tor gemacht. Wir haben eine Reihe für mich unerklärlicher Karten gegen uns bekommen, mussten auch länger in Unterzahl agieren.“
Zehlendorfs Trainer Carsten Vahle war angesichts des Spielverlaufs verständlicherweise sehr zufrieden mit dem Nachmittag. „Das Spiel ist für uns sehr gut gelaufen. Wir hatten sehr viel Geduld, haben als Kollektiv sehr stark verteidigt und kaum etwas zugelassen. Weil wir uns vor dem gegnerischen Tor deutlich effektiver als am vergangenen Wochenende gezeigt haben, kommt am Ende dieses schöne Resultat für uns heraus.“
Blau-Weiss Berlin - Zehlendorfer Wespen 0:5 (0:1)
Tore:
 
0:1 Alina Jäger (27.)
 
0:2 Saskia Chelmowski (39.)
 
0:3 Alina Jäger (46., KE)
 
0:4 Alina Jäger (54.)
 
0:5 Saskia Chelmowski (58.)
Ecken:
1 (0 Tore) / 3 (1 Tor)
Zuschauer:
100
Grüne Karten:
Svenja Liebig, TCBW (4., Unsportlichkeit)
Annika Groß, TCBW (10., Unsportlichkeit)
Nele Lammers, Wespen (41., Unsportlichkeit)
Gelbe Karten:
Sarah Flöter, TCBW (43., Unsportlichkeit)
Annika Dittmer, TCBW (53., Foulspiel)
Schiedsrichter:
N. Küssner / P. Wetzel

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2018/2019
1.
Mülheim
95:40
53
2.
RW Köln
82:48
48
3.
Mannheim HC
70:31
41
4.
UHC Hamburg
61:43
41
5.
Harvestehude
60:64
37
6.
Berliner HC
59:56
31
7.
Polo Club
49:55
30
8.
Krefeld
45:51
25
9.
Alster
49:62
23
10.
Nürnberg HTC
53:68
23
11.
Düsseld. HC
30:67
15
12.
BW Berlin
34:102
6
hockeyliga damen
Feldsaison 2018/2019
1.
UHC Hamburg
73:29
57
2.
Mannheim HC
70:19
54
3.
Düsseld. HC
54:29
49
4.
Alster
94:17
48
5.
RW Köln
30:28
30
6.
Mülheim
38:46
28
7.
Berliner HC
32:34
25
8.
Harvestehude
40:52
24
9.
Münchner SC
30:54
23
10.
Zehl. Wespen
22:83
18
11.
TSV Mannheim
25:71
12
12.
Bremer HC
17:63
5