SPIELBERICHT
NHTC verpasst Entscheidung im Abstiegskampf 
Die Hockey-Damen vom Nürnberger HTC müssen weiter um den Verbleib in der Hallen-Bundesliga bangen. Mit 3:4 (2:1) unterlag die Mannschaft von Trainer Henry Schneider am Samstag vor 220 Zuschauern dem TSV Mannheim, der sich den Sieg mit einer verwandelten Kurzen Ecke in letzter Sekunde sicherte. “Hinten raus ist es total ärgerlich für uns. Wir hätten das nur zu Ende spielen müssen. Mit einem Punkt hätten wir den Klassenerhalt geschafft”, sagte Schneider.

Dabei hätten es auch drei Punkte für den NHTC werden können. Doch dafür hätten die Gastgeberinnen ihre teils hochkarätigen Chancen nutzen müssen. Stattdessen wurde aus der 2:0-Führung nach 15 Minuten ein 2:3 nach 47 Minuten. Immerhin gelang drei Minuten vor Ende das 3:3 – ein Ergebnis, welches dem NHTC eine weitere Saison in der Hallen-Bundesliga beschert hätte. Allerdings gab man sich beim TSV Mannheim nicht mit dem Punkt zufrieden und attackierte den Gegner weiter. Der Lohn war eine Kurze Ecke, die Emma Heßler sicher zum 4:3-Endstand verwandelte.

“Der Sieg ist schön für uns, wir hätten uns über ein Remis aber auch nicht beschweren können. Es war keine leichte Aufgabe hier”, sagte TSV-Coach Carsten-Felix Müller, dessen Blick sich danach auf das Spiel gegen den Mannheimer HC am Sonntag richtete. “Wir würden das Derby gerne einmal wieder gewinnen”, betonte er.
Nürnberger HTC - TSV Mannheim 3:4 (2:1)
Tore:
1:0 Julia Felßner (9.)
 
2:0 Salvina Strobel (15.)
 
 
2:1 Emma Sophie Heßler (21.)
 
2:2 Lisa Schall (44.)
 
2:3 Laura Neurohr (47.)
3:3 Nora Just (57.)
 
 
3:4 Emma Sophie Heßler (60., KE)
Ecken:
2 (0 Tore) / 5 (1 Tor)
Zuschauer:
220
Grüne Karten:
Antonella Tilk, TSVM
Laura Neurohr, TSVM
Schiedsrichter:
J. Horntasch / J. Weber

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
71:39
51
2.
Mannheim HC
62:44
43
3.
Mülheim
71:50
42
4.
Harvestehude
74:46
41
5.
Alster
84:58
37
6.
Berliner HC
42:47
35
7.
UHC Hamburg
59:63
27
8.
Krefeld
42:55
23
9.
Nürnberg HTC
48:67
21
10.
Düsseld. HC
44:80
20
11.
TSV Mannheim
48:63
19
12.
Münchner SC
35:68
13
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
74:22
55
2.
Mannheim HC
58:21
50
3.
UHC Hamburg
52:23
50
4.
Düsseld. HC
40:19
45
5.
RW Köln
36:35
32
6.
Berliner HC
31:42
30
7.
Münchner SC
35:44
23
8.
Mülheim
37:50
22
9.
Harvestehude
29:38
21
10.
TSV Mannheim
32:59
19
11.
Großflottbek
19:39
16
12.
Raffelberg
26:79
12