SPIELBERICHT
Wespen-Herren schlagen Mariendorf 
Die Zehlendorfer Wespen besiegten den Mariendorfer HC am frühen Sonntagabend mit 6:4 und halten damit Kontakt zur Tabellenspitze. Nach der klaren Niederlage gegen den TuSLi zeigte sich das Team von Trainer Leon Arnold diesmal verbessert und nutzte die gegnerischen Fehler souverän aus.

Die Anfangsphase konnte der Mariendorfer HC allerdings offen gestalten und ging mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Doch nach der Führung per Ecke von Kevin Christiann, konnte Niels Sund die Wespen seinerseits in Führung bringen (4./10.). Den Pausenstand von 3:2 für die Hausherren, erzielte Kilian Briese in der 24. Spielminute.

Auch nach der Pause warfen die Gäste aus Mariendorf alles in die Partie. Oft wurden sie aber für gelungene Angriffe nicht belohnt, oder sie scheiterten am stark aufgelegten Franz Martens im Tor der Gastgeber. Hinzu kamen einige Konter für die Wespen und strittige Schiedsrichterentscheidungen. Beim zwischenzeitlichen 6:3-Treffer in der 55. Minute vom Dreifachtorschützen Niels Sund war das Spiel dann entschieden. Trotz einer Überzahlsituation in der Schlussphase konnte Kevin Christiann nur noch zum 4:6 Endstand aus Sicht der Gäste verkürzen.

„Die Mannschaft ist natürlich frustriert“, gab MHC-Manager Rainer Pfeiler nach dem Spiel zu: „Wir standen eigentlich besser als gestern und hatten einige schwierige Entscheidungen gegen uns zu verkraften. Trotzdem haben wir am Ende nochmal Moral gezeigt und wollen unsere gute Phase jetzt gegen den TuSLi fortführen.“ Leon Arnold war dagegen aufseiten der Wespen sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Partie war erwartet hitzig und intensiv. Am Ende spielen wir es ordentlich runter und ich denke in der Summe ist es dann auch verdient.“
Zehlendorfer Wespen - Mariendorfer HC 6:4 (3:2)
Tore:
 
0:1 Kevin Christann (2., KE)
1:1 Niels Sund (4.)
 
2:1 Niels Sund (10., KE)
 
 
2:2 Felix Podewski (14.)
3:2 Kilian Briese (24.)
 
4:2 Jannes Unger (42.)
 
 
4:3 Felix Podewski (44.)
5:3 Julius-Anton Rust (53.)
 
6:3 Niels Sund (55.)
 
 
6:4 Kevin Christann (59., KE)
Ecken:
4 (1 Tor) / 3 (2 Tore)
Zuschauer:
200
Grüne Karten:
Kevin Christann, Mariendorf (ständiges Reklamieren)
Marius Trippler, Mariendorf (unsportliches Verhalten)
Patrick Pirsch, Mariendorf (ständiges Reklamieren)
Schiedsrichter:
J. Bütschek / M. Schulze

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
Service
Volvo E.R.B. Liveticker

Alle Tore der 1. und 2. Liga live

hockeyliga herren
Feldsaison 2019/2020
1.
RW Köln
71:42
49
2.
Mülheim
87:35
45
3.
Mannheim HC
65:36
40
4.
Polo Club
57:35
40
5.
UHC Hamburg
54:51
36
6.
Berliner HC
60:41
35
7.
Harvestehude
66:61
29
8.
Krefeld
44:48
26
9.
Alster
44:56
25
10.
TSV Mannheim
44:81
15
11.
Nürnberg HTC
29:80
11
12.
Großflottbek
31:86
10
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mülheim
87:35
45
2.
UHC Hamburg
54:51
36
3.
Harvestehude
66:61
29
4.
Krefeld
44:48
26
5.
Alster
44:56
25
6.
Großflottbek
31:86
10
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
RW Köln
71:42
49
2.
Mannheim HC
65:36
40
3.
Polo Club
57:35
40
4.
Berliner HC
60:41
35
5.
TSV Mannheim
44:81
15
6.
Nürnberg HTC
29:80
11
hockeyliga damen
Feldsaison 2019/2020
1.
UHC Hamburg
68:26
51
2.
Mannheim HC
40:13
51
3.
RW Köln
58:23
49
4.
Düsseld. HC
58:21
46
5.
Alster
50:29
40
6.
Harvestehude
32:33
26
7.
Mülheim
27:50
26
8.
Berliner HC
19:35
20
9.
Rüsselsheim
30:52
15
10.
Münchner SC
15:41
13
11.
Großflottbek
16:42
7
12.
Zehl. Wespen
17:65
7
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mannheim HC
40:13
51
2.
RW Köln
58:23
49
3.
Alster
50:29
40
4.
Harvestehude
32:33
26
5.
Münchner SC
15:41
13
6.
Großflottbek
16:42
7
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
UHC Hamburg
68:26
51
2.
Düsseld. HC
58:21
46
3.
Mülheim
27:50
26
4.
Berliner HC
19:35
20
5.
Rüsselsheim
30:52
15
6.
Zehl. Wespen
17:65
7