SPIELBERICHT
TuSLi schlägt Wespen trotz verschlafenem Auftakt 
Die Herren von TuS Lichterfelde haben im zweiten Saisonspiel gegen die Wespen ihren zweiten Saisonsieg geholt. Beim 8:4 (1:3) verschliefen die Hausherren aber die Anfangsphase und lagen nach sieben Minuten mit 0:3 hinten. Erst eine Viertelstunde vor Ende drehte Lichterfelde den Spielstand in eine Führung, die die Gastgeber in der Folge weiter ausbauten.

„Wir haben in der ersten Halbzeit etwas Abschlusspech, die Wespen hingegen spielen aggressiv und führen nicht unverdient. Beide Mannschaften hätten vor der Pause auch zwei, drei Tore mehr schießen können“, fasste TuSLi-Trainer Thorben Wegener den ersten Durchgang zusammen, der mit 1:3 aus Sicht der Gastgeber endete. Den Wespen hatten vier Minuten gereicht, um mit 3:0 in Führung zu gehen. In der Folge kam TuSLi aber besser in die Partie. „Das 1:3 hat kein gutes Feeling mit in die zweite Halbzeit reingegeben“, beschrieb Wespen-Trainer Leon Arnold die Phase nach Wiederanpfiff, als die Gäste auf einmal offensiv weniger Lösungen fanden, um gefährlich in den gegnerischen Schusskreis zu kommen. „Nach der Pause haben wir den Kampf und die Aggressivität aufgenommen“, so Wegener, zudem hatten seine TuSLi-Herren nun mehr Glück in der Chancenverwertung: „Nach hinten raus spielen wir das solide und sauber zu Ende.“ Sein Gegenüber Arnold haderte dann auch mit der Niederlage: „Die Niederlage geht in Ordnung, ist aber nach einer 3:0-Führung sehr ärgerlich.“
TuS Lichterfelde - Zehlendorfer Wespen 8:4 (1:3)
Tore:
 
0:1 Steffen von Karstedt (3.)
 
0:2 Felix Rathgeb (4.)
 
0:3 Niels Sund (7.)
1:3 Felix Polomski (30.)
 
2:3 Konstantin Steffen (31., KE)
 
3:3 Konstantin Steffen (37., KE)
 
 
3:4 Jannes Unger (40., KE)
4:4 Fabian Posselt (42., 7m)
 
5:4 Julian Graupner (47.)
 
6:4 Pelle Löwe (50.)
 
7:4 Pelle Löwe (52.)
 
8:4 Fabian Posselt (59.)
 
Ecken:
2 (2 Tore) / 2 (1 Tor)
Zuschauer:
250
Grüne Karten:
Lucas Lehmann, Wespen (Foulspiel)
Jannes Unger, Wespen (Foulspiel)
Schiedsrichter:
O. Finger / R. Pleißner

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
Service
Volvo E.R.B. Liveticker

Alle Tore der 1. und 2. Liga live

hockeyliga herren
Feldsaison 2019/2020
1.
RW Köln
71:42
49
2.
Mülheim
87:35
45
3.
Mannheim HC
65:36
40
4.
Polo Club
57:35
40
5.
UHC Hamburg
54:51
36
6.
Berliner HC
60:41
35
7.
Harvestehude
66:61
29
8.
Krefeld
44:48
26
9.
Alster
44:56
25
10.
TSV Mannheim
44:81
15
11.
Nürnberg HTC
29:80
11
12.
Großflottbek
31:86
10
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mülheim
87:35
45
2.
UHC Hamburg
54:51
36
3.
Harvestehude
66:61
29
4.
Krefeld
44:48
26
5.
Alster
44:56
25
6.
Großflottbek
31:86
10
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
RW Köln
71:42
49
2.
Mannheim HC
65:36
40
3.
Polo Club
57:35
40
4.
Berliner HC
60:41
35
5.
TSV Mannheim
44:81
15
6.
Nürnberg HTC
29:80
11
hockeyliga damen
Feldsaison 2019/2020
1.
UHC Hamburg
68:26
51
2.
Mannheim HC
40:13
51
3.
RW Köln
58:23
49
4.
Düsseld. HC
58:21
46
5.
Alster
50:29
40
6.
Harvestehude
32:33
26
7.
Mülheim
27:50
26
8.
Berliner HC
19:35
20
9.
Rüsselsheim
30:52
15
10.
Münchner SC
15:41
13
11.
Großflottbek
16:42
7
12.
Zehl. Wespen
17:65
7
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mannheim HC
40:13
51
2.
RW Köln
58:23
49
3.
Alster
50:29
40
4.
Harvestehude
32:33
26
5.
Münchner SC
15:41
13
6.
Großflottbek
16:42
7
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
UHC Hamburg
68:26
51
2.
Düsseld. HC
58:21
46
3.
Mülheim
27:50
26
4.
Berliner HC
19:35
20
5.
Rüsselsheim
30:52
15
6.
Zehl. Wespen
17:65
7