SPIELBERICHT
Neuzugang Barba sichert den Gästen einen Punkt 
Der HTC Uhlenhorst kam am Samstagmittag nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen die Zehlendorfer Wespen hinaus. Die Gäste aus Berlin verteidigten diszipliniert und sicherten sich so den Punktgewinn, obwohl die Mülheimerinnen über weite Strecken das aktivere Team waren. 

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen und beide Teams versuchten offensiv Akzente zu setzen. Die Aktionen der Gastgeberinnen waren dabei etwas gefährlicher und klarer ausgespielt und Petra Ankenbrand brachte den HTCU so in der 18. Spielminute in Führung. Doch auch die Gäste blieben dran und drängten vor der Halbzeit auf den Ausgleich, den sie aber erst einmal nicht erreichten.

Nach dem Wiederanpfiff behielten die Zehlendorfer Wespen ihre offensive Einstellung bei und wurden belohnt. Die im Sommer neu nach Berlin gekommene spanische Juniorinnen-Weltmeisterin Anna Barba traf in der 34. Spielminute zum Ausgleich. In der Folge wurden die Mülheimerinnen dann ihrerseits wieder stärker und drängten die Wespen in die Verteidigung. Zahlreiche Ecken und Chancen blieben aber ohne Erfolg oder scheiterten aufgrund der guten Defensivleistung der Gäste. So blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden. 

„Das war insgesamt ein hart erarbeiteter Punkt“, analysierte Wespen-Coach Carsten Vahle nach dem Spiel: „Wir hatten in der ersten Halbzeit einige gute Offensivaktionen und haben uns dann etwas zu früh hinten reindrängen lassen. Trotzdem war das eine sehr gute kämpferische Leistung.“ Daniel Kamphaus sah dagegen beim HTCU noch Potenzial: „Es war heute nicht unser stärkster Tag. Wir hätten am Ende gewinnen können und haben vorne und hinten zu viele Fehler gemacht. Insgesamt geht das Ergebnis aus meiner Sicht so in Ordnung.“
Uhlenhorst Mülheim - Zehlendorfer Wespen 1:1 (1:0)
Tore:
1:0 Petra Ankenbrand (18.)
 
 
1:1 Anna Barba (34.)
Ecken:
7 (0 Tore) / 2 (0 Tore)
Zuschauer:
120
Grüne Karten:
Melanie Terber, UM (Unsportlichkeit)
Schiedsrichter:
A.Laßmann / D.Scharwächter

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2019/2020
1.
Mülheim
64:24
32
2.
RW Köln
47:31
32
3.
Mannheim HC
40:25
28
4.
Krefeld
36:30
26
5.
Berliner HC
48:31
25
6.
UHC Hamburg
40:34
25
7.
Polo Club
36:30
24
8.
Alster
32:42
19
9.
Harvestehude
37:46
16
10.
TSV Mannheim
38:63
8
11.
Nürnberg HTC
25:50
7
12.
Großflottbek
18:55
6
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mülheim
64:24
32
2.
Krefeld
36:30
26
3.
UHC Hamburg
40:34
25
4.
Alster
32:42
19
5.
Harvestehude
37:46
16
6.
Großflottbek
18:55
6
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
RW Köln
47:31
32
2.
Mannheim HC
40:25
28
3.
Berliner HC
48:31
25
4.
Polo Club
36:30
24
5.
TSV Mannheim
38:63
8
6.
Nürnberg HTC
25:50
7
hockeyliga damen
Feldsaison 2019/2020
1.
Mannheim HC
32:9
38
2.
Düsseld. HC
45:15
35
3.
RW Köln
38:18
33
4.
UHC Hamburg
47:19
32
5.
Alster
33:22
25
6.
Mülheim
21:28
21
7.
Harvestehude
25:26
16
8.
Berliner HC
14:22
14
9.
Rüsselsheim
25:40
11
10.
Münchner SC
10:27
9
11.
Zehl. Wespen
14:54
7
12.
Großflottbek
8:32
2
Feldsaison 2019/2020 Staffel A
1.
Mannheim HC
32:9
38
2.
RW Köln
38:18
33
3.
Alster
33:22
25
4.
Harvestehude
25:26
16
5.
Münchner SC
10:27
9
6.
Großflottbek
8:32
2
Feldsaison 2019/2020 Staffel B
1.
Düsseld. HC
45:15
35
2.
UHC Hamburg
47:19
32
3.
Mülheim
21:28
21
4.
Berliner HC
14:22
14
5.
Rüsselsheim
25:40
11
6.
Zehl. Wespen
14:54
7