SPIELBERICHT
Düsseldorf gewinnt Torfestival 
Tore wie am Fließband gab es in der Staffel West zwischen dem Düsseldorfer HC und dem Kahlenberger HTC. Satte 29 Treffer sahen die Zuschauer in der Düsseldorfer Halle. Während sich beide Teams im ersten Abschnitt noch einen offenen Schlagabtausch lieferten, legte der DHC in der zweiten Hälfte nach und gewann am Ende verdient mit 19:10. Durch diesen Sieg bleibt für die Düsseldorfer die minimale Chance auf die Viertelfinal-Teilnahme bestehen. Der Kahlenberger HTC hat dagegen nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Bereits in der 2. Minute eröffnete Kahlenbergs Philipp Rohrbach den Torreigen. Ein Doppelpack von Raphael Hartkopf drehte die Partie jedoch innerhalb kürzester Zeit zu Gunsten des DHC. Auch im Anschluss fielen die Treffer im Minutentakt. Nach 20 Spielminuten führte Düsseldorf schon mit 5:3, doch der KHTC gab sich nicht auf. Rohrbach und drei Treffer von Thorben Pegel sorgten für die nicht unverdiente 7:6-Halbzeitführung der Kahlenberger.

Drei Tore in drei Minuten brachten den DHC zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auf die Siegerstraße. Auch durch den erneuten Anschlusstreffer zum 8:9 ließen sich die Düsseldorfer dieses Mal nicht mehr aus der Fassung bringen. Zwischen der 38. und der 42. Minute zogen die Gastgeber sogar auf 13:8 davon. Zwar trafen zwischenzeitlich noch die Kahlenberger Sprenger und erneut Pegel, der mit sechs Toren erfolgreichster Torschütze war, doch in den Schlussminuten schraubte der DHC das Ergebnis auf 19:10 in die Höhe.

DHC-Coach Mirko Stenzel: „In der ersten Halbzeit haben wir uns gegen gut spielende Kahlenberger schwer getan. Nach einer Taktikumstellung lief der zweite Spielabschnitt wesentlich besser. Das Ergebnis spricht zwar nicht für die Defensive, aber dennoch bin ich mit der Leistung zufrieden.“
Düsseldorfer HC - Kahlenberger HTC 19:10 (6:7)
Tore:
 
0:1 Philipp Rohrbach (2.)
1:1 Raphael Hartkopf (3.)
 
2:1 Raphael Hartkopf (6.)
 
3:1 Moritz Rünzi (7.)
 
 
3:2 Thorben Pegel (9.)
4:2 Christian von Ehren (10.)
 
 
4:3 Philipp Rohrbach (14., KE)
5:3 Moritz Rünzi (19.)
 
 
5:4 Philipp Rohrbach (22.)
 
5:5 Thorben Pegel (23.)
 
5:6 Thorben Pegel (27.)
6:6 Christian von Ehren (28.)
 
 
6:7 Thorben Pegel (30.)
7:7 Daniele Cioli (33.)
 
8:7 Moritz Rünzi (34.)
 
9:7 Moritz Rünzi (35.)
 
 
9:8 Thorben Pegel (36.)
10:8 Moritz Rünzi (38.)
 
11:8 Daniele Cioli (39., KE)
 
12:8 Raphael Hartkopf (41.)
 
13:8 Raphael Hartkopf (42.)
 
 
13:9 Jonas Sprenger (44., KE)
14:9 Raphael Hartkopf (50.)
 
15:9 Luis Knisel (50.)
 
 
15:10 Thorben Pegel (52.)
16:10 Dominic Giskes (52.)
 
17:10 Moritz Rünzi (57.)
 
18:10 Christian von Ehren (58.)
 
19:10 Christian von Ehren (58.)
 
Ecken:
2 (1 Tor) / 2 (2 Tore)
Zuschauer:
150
Grüne Karten:
Moritz Rünzi, DHC
David Fritschi, KHTC
Schiedsrichter:
C. Blasch / A. Knechten

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
71:39
51
2.
Mannheim HC
62:44
43
3.
Mülheim
71:50
42
4.
Harvestehude
74:46
41
5.
Alster
84:58
37
6.
Berliner HC
42:47
35
7.
UHC Hamburg
59:63
27
8.
Krefeld
42:55
23
9.
Nürnberg HTC
48:67
21
10.
Düsseld. HC
44:80
20
11.
TSV Mannheim
48:63
19
12.
Münchner SC
35:68
13
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
74:22
55
2.
Mannheim HC
58:21
50
3.
UHC Hamburg
52:23
50
4.
Düsseld. HC
40:19
45
5.
RW Köln
36:35
32
6.
Berliner HC
31:42
30
7.
Münchner SC
35:44
23
8.
Mülheim
37:50
22
9.
Harvestehude
29:38
21
10.
TSV Mannheim
32:59
19
11.
Großflottbek
19:39
16
12.
Raffelberg
26:79
12