SPIELBERICHT
O'burg zurück im Kampf um den Klassenerhalt 
Die Hockey-Damen vom Osternienburger HC haben im Kampf um den Verbleib in der Hallen-Bundesliga einen wichtigen Sieg verbucht. Mit 5:3 (1:1) bezwang das Team von Trainer Detlef Mourek die Zehlendorfer Wespen und sitzt den Gästen wie auch dem Mariendorfer HC im Nacken. “Die Niederlage ist unnötig und ärgerlich für uns gewesen”, sagte Gäste-Trainer Carsten Vahle nach der Partie. Spielerin der Begegnung vor 100 Zuschauern war Jenna Herbst, die alle fünf Tore für Osternienburg erzielte.

Im ersten Durchgang und zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichneten sich die Wespen durch einen strukturierten und geduldigen Spielaufbau aus. Es haperte allerdings an der Chancenauswertung. “Wir haben es versäumt, den Sack zuzumachen”, räumte Vahle ein, dessen Team nach drei Eckentoren bis zur 50. Minute 3:2 vorne lag. Mit zunehmender Spieldauer war allerdings der Faden bei den Gästen mehr und mehr verloren gegangen. Umso besser kamen die Gastgberinnen ins Spiel und mit drei Treffern in den letzten zehn Minuten konnte Herbst die Partie dann quasi im Alleingang entscheiden. “Wir müssen nun alles daran setzen, die Punkte am kommenden Wochenende zu holen”, sagte Vahle weiter.
Osternienburger HC - Zehlendorfer Wespen 5:3 (1:1)
Tore:
1:0 Jenna Herbst (15.)
 
 
1:1 Friederike Rothbart (19., KE)
 
1:2 Daniela Dallmann (33., KE)
2:2 Jenna Herbst (44.)
 
 
2:3 Friederike Rothbart (47., KE)
3:3 Jenna Herbst (50.)
 
4:3 Jenna Herbst (53.)
 
5:3 Jenna Herbst (60.)
 
Ecken:
2 (0 Tore) / 8 (3 Tore)
Zuschauer:
100
Schiedsrichter:
F. Schmidt / B. Ströhle

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
71:39
51
2.
Mannheim HC
62:44
43
3.
Mülheim
71:50
42
4.
Harvestehude
74:46
41
5.
Alster
84:58
37
6.
Berliner HC
42:47
35
7.
UHC Hamburg
59:63
27
8.
Krefeld
42:55
23
9.
Nürnberg HTC
48:67
21
10.
Düsseld. HC
44:80
20
11.
TSV Mannheim
48:63
19
12.
Münchner SC
35:68
13
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
74:22
55
2.
Mannheim HC
58:21
50
3.
UHC Hamburg
52:23
50
4.
Düsseld. HC
40:19
45
5.
RW Köln
36:35
32
6.
Berliner HC
31:42
30
7.
Münchner SC
35:44
23
8.
Mülheim
37:50
22
9.
Harvestehude
29:38
21
10.
TSV Mannheim
32:59
19
11.
Großflottbek
19:39
16
12.
Raffelberg
26:79
12