NEWS
Vorschau auf das Spielwochenende der Herren...


Ganze vier Punkte trennen fünf Spieltage vor Saisonende den Drittplatzierten Mannheimer HC und den Sechsten Hamburger Polo Club. Rechnet man rein, dass der MHC zudem ein Match mehr absolviert hat als die drei Hamburger Verfolger UHC, HTHC und Polo, ist der Kampf um die Play-off-Tickets sogar noch enger. Polo wird versuchen, in der Hauptstadt bei Blau-Weiß und dem BHC möglichst viele Punkte draufzulegen, um die anderen Teams unter Druck zu setzen. Wobei zumindest Blau-Weiß nichts zu verschenken hat, bei inzwischen sieben Punkten und 40 Toren Rückstand auf den rettenden Platz zehn.
HTHC und der UHC haben im Wechsel den wiedererstarkten Crefelder HTC und die in absoluter Top-Form befindlichen Mülheimer zu Gast. Beide haben gegen den Titelverteidiger etwas gut zu machen, denn für den UHC gab es in Mülheim im Herbst ein sattes 1:5, der HTHC kassierte vor zwei Wochen erst an der Ruhr ein 0:6. Mannheim hat – wie RW Köln – nur ein Match am Wochenende zu absolvieren und das beschert am Sonntag die abstiegsbedrohten Düsseldorfer.
Das Team von Trainer Mirko Stenzel muss aber vorher am Samstag noch in Nürnberg ran und könnte dort den Coup landen, mit einem Sieg erstmals die Abstiegsränge zu verlassen. Ob das gelingt, hängt aber auch davon ab, was der Club an der Alster in der Hauptstadt zustande bringt, wo die Mannschaft von Jo Mahn Samstag auf den BHC und Sonntag auf Blau-Weiß trifft. Zurzeit ist es nur ein mageres Pünktchen, das den amtierenden Hallenmeister von den Abstiegsrängen trennt.
In der 1. Bundesliga Herren steckt also noch jede Menge Spannung und Dramatik, die vermutlich bis zum letzten Saison-Spieltag anhalten werden.

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2018/2019
1.
Mülheim
95:40
53
2.
RW Köln
82:48
48
3.
Mannheim HC
70:31
41
4.
UHC Hamburg
61:43
41
5.
Harvestehude
60:64
37
6.
Berliner HC
59:56
31
7.
Polo Club
49:55
30
8.
Krefeld
45:51
25
9.
Alster
49:62
23
10.
Nürnberg HTC
53:68
23
11.
Düsseld. HC
30:67
15
12.
BW Berlin
34:102
6
hockeyliga damen
Feldsaison 2018/2019
1.
UHC Hamburg
73:29
57
2.
Mannheim HC
70:19
54
3.
Düsseld. HC
54:29
49
4.
Alster
94:17
48
5.
RW Köln
30:28
30
6.
Mülheim
38:46
28
7.
Berliner HC
32:34
25
8.
Harvestehude
40:52
24
9.
Münchner SC
30:54
23
10.
Zehl. Wespen
22:83
18
11.
TSV Mannheim
25:71
12
12.
Bremer HC
17:63
5