NEWS
Vorschau auf das Spielwochenende der Damen...


Während in der Damen-hockeyliga im Kampf um die Endrundenteilnahme in Krefeld am 9./10. Juni alles gelaufen ist, da RW Köln als einziger noch rechnerisch möglicher Aspirant zwölf Punkte und 14 Tore Rückstand bei noch fünf verbleibenden Spielen aufweist, geht es im Rennen um den Klassenerhalt noch sehr eng zu.
Umso wichtiger ist für den TSV Mannheim am Samstag das Match zuhause gegen den seit Rückrundenstart kriselnden HTHC. Der TSVM auf Platz elf hat – wie der Zehnte Großflottbek – bereits ein Spiel mehr absolviert als der Rest der Liga und mit dem Heimspiel am Samstag nur noch vier Mal die Chance zu punkten. Großflottbek sollte also am Sonntag gegen die zwei Plätze besser positionierten Mülheimerinnen auch möglichst siegen, um nicht noch stärker zittern zu müssen, wenn es aufs Saisonende zugeht.
Der Letzte Club Raffelberg hat in Düsseldorf eine sehr schwere Aufgabe, wichtige Zähler zu sammeln. Das Hinspiel in Duisburg endete bereits klar 3:0 für den Tabellenvierten. Auch der Neunte Münchner SC müsste am Samstag beim Club an der Alster möglichst punkten, damit es hintenraus für das Schriever-Team nicht noch enger wird. Doch auch da spricht das Hinspiel-Resultat (4:0 für Alster in München) eine klare Sprache.
Top-Spiel des Spieltags aber ist zweifellos die Neuauflage des letztjährigen Meisterschaftsfinales an gleicher Stelle, wenn am Samstag der Mannheimer HC den Titelverteidiger UHC empfängt. Das Hinspiel in Hamburg hatte der MHC knapp mit 2:1 gewonnen. Fast schon für die Galerie ist die Sonntags-Begegnung zwischen Berliner HC und RW Köln, die beide im gesicherten Mittelfeld der Liga stehen.

» DATENSCHUTZ » IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
71:39
51
2.
Mannheim HC
62:44
43
3.
Mülheim
71:50
42
4.
Harvestehude
74:46
41
5.
Alster
84:58
37
6.
Berliner HC
42:47
35
7.
UHC Hamburg
59:63
27
8.
Krefeld
42:55
23
9.
Nürnberg HTC
48:67
21
10.
Düsseld. HC
44:80
20
11.
TSV Mannheim
48:63
19
12.
Münchner SC
35:68
13
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
74:22
55
2.
Mannheim HC
58:21
50
3.
UHC Hamburg
52:23
50
4.
Düsseld. HC
40:19
45
5.
RW Köln
36:35
32
6.
Berliner HC
31:42
30
7.
Münchner SC
35:44
23
8.
Mülheim
37:50
22
9.
Harvestehude
29:38
21
10.
TSV Mannheim
32:59
19
11.
Großflottbek
19:39
16
12.
Raffelberg
26:79
12