SPIELBERICHT
O'burg meldet sich mit erstem Sieg zurück 
Der Osternienburger HC hat sich mit dem ersten Saisonsieg in der Schlussphase der Spielzeit im Kampf um den Klassenerhalt zurückgemeldet und steuert auf ein Abstiegsendspiel gegen den Mariendorfer HC am letzten Spieltag zu. Im Heimspiel gegen die Zehlendorfer Wespen, die sich selbst noch Chancen in puncto Playoff-Platz erhofft hatten, gelang ein 9:7 (3:4).

“Heute hat mal alles zusammengepasst”, so OHC-Betreuer Peter Chwoika. „Wir mussten gewinnen und hatten heute auch mal das Glück hintenraus, das uns bislang gefehlt hat.“ Wespen-Trainer David Plewa: „Wir hatten gehofft, noch mal oben schnuppern zu können. Das ist jetzt natürlich gegessen. Wir waren bis zum 5:3 eigentlich besser, aber dann sind wir einfach noch nicht erfahren genug, um es dann ruhig nach Hause zu bringen.“

Die Partie wogte im ersten Durchgang ziemlich hin und her, wobei die Wespen insgesamt den etwas sichereren Eindruck machten und auch das etwas gefährlichere Team waren. Auch wenn die eine oder andere gute Chance noch ausgelassen wurde, ging die Pausenführung daher völlig in Ordnung. Koschyks Treffer zum 5:3 kurz nach Wiederanpfiff hätte eigentlich Sicherheit geben können, doch stattdessen leisteten sich die Wespen in der Folge zu viele leichte Ballverluste, die Osternienburg immer wieder zum Kontern einluden. In der 52. Minute hatte der OHC das Spiel wieder gedreht. Die Wespen glichen nochmals aus, kassierten aber nur Sekunden darauf wieder den Rückstand. Coach Plewa nahm den Torhüter raus, doch das brachte nur noch einen OHC-Konter zum 8:7-Endstand.
Osternienburger HC - Zehlendorfer Wespen 9:7 (3:4)
Tore:
 
0:1 Daniel Koschyk (4.)
1:1 Tobias Henschke (5.)
 
 
1:2 Felix Rathgeb (14.)
2:2 Tobias Mettchen (16., KE)
 
3:2 Tobias Mettchen (18.)
 
 
3:3 Daniel Koschyk (27.)
 
3:4 Daniel Koschyk (30.)
 
3:5 Daniel Koschyk (34.)
4:5 Tobias Henschke (37.)
 
5:5 Tobias Henschke (40.)
 
 
5:6 Friedrich Stapenhorst (45.)
6:6 Matthias Doberitzsch (46.)
 
7:6 Tobias Mettchen (52.)
 
 
7:7 Marcel Sund (57.)
8:7 Tobias Henschke (57.)
 
9:7 Tobias Henschke (59.)
 
Ecken:
1 (1 Tor) / 0 (0 Tore)
Zuschauer:
170
Grüne Karten:
Daniel Koschyk, Wespen
Felix Rathgeb, Wespen
Schiedsrichter:
M. Löffler / T. Otto

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
46:23
30
2.
Mülheim
44:29
29
3.
Harvestehude
46:22
27
4.
Mannheim HC
37:27
26
5.
Berliner HC
29:32
25
6.
UHC Hamburg
39:38
22
7.
Alster
52:40
20
8.
Krefeld
25:32
15
9.
TSV Mannheim
33:43
13
10.
Düsseld. HC
30:53
13
11.
Nürnberg HTC
32:47
11
12.
Münchner SC
16:43
5
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Mannheim HC
33:15
34
2.
Alster
49:16
33
3.
UHC Hamburg
39:16
33
4.
Düsseld. HC
24:13
29
5.
Harvestehude
24:18
21
6.
RW Köln
25:26
21
7.
Berliner HC
20:31
18
8.
Münchner SC
28:30
16
9.
Großflottbek
11:23
13
10.
Mülheim
23:34
11
11.
TSV Mannheim
21:43
8
12.
Raffelberg
15:49
7