SPIELBERICHT
BHC ringt Mariendorf nieder 
Eine enge Angelegenheit war das Spiel des Mariendorfer HC gegen den Berliner HC in der Staffel Ost. Im Hinspiel setzte es noch eine deutliche 4:13-Niederlage für die Mariendorfer, doch dieses Mal musste der BHC lange warten, bis der 6:3 (2:1)-Sieg unter Dach und Fach gebracht wurde. Zwar waren die Gäste über die komplette Spielzeit hinweg das bessere Team, doch die mangelnde Chancenverwertung des BHC hielt die Begegnung lange offen.

Von Beginn an versuchte der BHC die Initiative in der Begegnung zu übernehmen und erspielte sich früh erste Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Martin Häner bereits in der 3. Minute zur 1:0-Führung. Aus einer tiefstehenden Defensive heraus, setzten die Mariendorfer jedoch immer wieder gefährliche Konter und glichen in der 11. Minute durch Axel Jeschke zum 1:1 aus. Zwar blieb der Berliner HC am Drücker, doch eine schwache Chancenverwertung und ein starker Mariendorfer Keeper verhinderten mehrmals die erneute Führung. Erst kurz vor der Pausensirene traf Sascha Gees zum 2:1 für den BHC.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch in den Anfangsminuten des zweiten Spielabschnitts. Die Gäste vergaben weiterhin beste Gelegenheiten, wodurch Mariendorf im Spiel blieb. Nach dem 2:2 durch Felix Podewski legte der BHC jedoch einen Gang zu. Häner und Westphalen brachten ihr Team wieder in Front. Auch das zwischenzeitliche 4:3 in der 44. Minute durch Mariendorfs Patrick Pirsch sollte nicht allzu lange Bestand haben. Erneut Gees und Häner mit seinem dritten Treffer stellten schließlich den 6:3-Endstand her, wodurch der BHC den zweiten Platz in der Staffel Ost festigte.

BHC-Trainer Rein van Eijk: „Sehr positiv, dass wir eine Reaktion auf die letzte Woche gezeigt haben. Mariendorf stand defensiv gut, deswegen bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.“

Rainer Pfeiler, Co-Trainer des MHC: „Wir haben gegen einen starken Gegner eine gute Partie abgeliefert. Die Mannschaft war über die komplette Spielzeit konzentriert, was ein gutes Zeichen für die kommenden wichtigen Spiele ist.
Mariendorfer HC - Berliner HC 3:6 (1:2)
Tore:
 
0:1 Martin Häner (3.)
1:1 Axel Jeschke (11.)
 
 
1:2 Sascha Gees (26.)
2:2 Felix Podewski (32.)
 
 
2:3 Martin Häner (36.)
 
2:4 Niklas Westphalen (42., KE)
3:4 Patrick Pirsch (44.)
 
 
3:5 Sascha Gees (51.)
 
3:6 Martin Häner (58.)
Ecken:
1 (0 Tore) / 3 (1 Tor)
Zuschauer:
250
Schiedsrichter:
J. Brieschke / R. Pleißner

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
87:49
26
2.
UHC Hamburg
105:59
22
3.
Harvestehude
106:66
21
4.
Polo Club
66:92
12
5.
Heimfeld
67:106
5
6.
Klipper THC
32:91
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
Berliner HC
75:45
22
2.
BW Berlin
69:47
22
3.
Lichterfelde
66:49
20
4.
Zehl. Wespen
56:61
9
5.
Osternienburg
50:79
6
6.
Mariendorf
45:80
5
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
TSV Mannheim
57:46
24
2.
Mannheim HC
61:52
20
3.
Nürnberg HTC
79:50
19
4.
Frankfurt 80
47:53
11
5.
Münchner SC
48:64
6
6.
Ludwigsburg
36:63
5
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
RW Köln
73:48
27
2.
Krefeld
78:45
21
3.
Mülheim
74:53
18
4.
Düsseld. HC
71:64
15
5.
SW Neuss
61:84
9
6.
Kahlenberg
51:114
0
hockeyliga damen
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
82:17
27
2.
Harvestehude
68:32
24
3.
Großflottbek
37:33
16
4.
UHC Hamburg
46:38
15
5.
Klipper
14:52
6
6.
Braunschweig
12:87
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
Berliner HC
50:22
24
2.
Leipzig
46:37
19
3.
Lichterfelde
40:43
19
4.
Zehl. Wespen
26:32
8
5.
Mariendorf
36:50
8
6.
Osternienburg
27:41
7
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
Mannheim HC
81:23
30
2.
Rüsselsheim
41:29
19
3.
TSV Mannheim
46:49
16
4.
Münchner SC
45:37
15
5.
Nürnberg HTC
38:55
9
6.
E. Frankfurt
16:74
0
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
Düsseld. HC
75:30
24
2.
Mülheim
56:26
21
3.
RW Köln
54:24
21
4.
Raffelberg
53:47
16
5.
BW Köln
27:69
6
6.
Krefeld
12:81
1