SPIELBERICHT
RW Köln hält Playoff-Rennen offen 
Die Damen von Rot-Weiss Köln halten den Kampf um die Playoff-Plätze in der Westgruppe der hockeyliga weiter offen. Am Samstag siegte das Team von Markus Lonnes zuhause gegen Mitkonkurrent Uhlenhorst Mülheim 3:1 (1:1). Beide Mannschaften haben nun jeweils 15 Punkte auf dem Konto, die „Uhlen“ stehen dank des besseren Torverhältnisses weiter auf dem zweiten Platz. Bei noch zwei verbleibenden Spielen hat Mülheim mit Blau-Weiß Köln und Krefeld zudem das vermeintlich leichter Restprogramm, Köln trifft ebenfalls noch auf Krefeld, genauso aber auf Ligaprimus Düsseldorf

Vor rund 100 Zuschauern begegneten sich die beiden Teams in einer insgesamt ausgeglichenen Partie über weite Strecken auf Augenhöhe. Dabei hatten beide Mannschaften Möglichkeiten, auch mal deutlicher in Führung zu gehen. Vor allem Mülheim haderte hier aber mit seinen Chancen, Mülheim-Trainer Mark Spieker zeigte sich darüber verständlicherweise wenig erfreut: „Wir waren heute in der Chancenverwertung einfach zu schwach. Der Sieg ist verdient, weil Köln seine Chancen einfach besser genutzt hat.“ Dabei ging nach einer langen Zeit des Abtastens sogar Mülheim ab, Köln konnte kurz vor dem Pausenpfiff ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel nutzte Rot-Weiss eine Unaufmerksamkeitsphase der Gäste und legte der Führung schnell das 3:1 nach – was zugleich auch der Endstand war. Dies war auch aus Sicht von Rot-Weiss-Coach Markus Lonnes die spielentscheidende Szene: „Beide Teams haben sehr gut verteidigt, da gab es nur wenig Torchancen auf beiden Seiten. Als Mülheim in der Konzentration etwas nachgelassen hat, haben wir das genutzt und durch einen Doppelschlag das 3:1 gemacht. Als Mülheim zum Schluss den Torwart rausgenommen hat, hätten wir aber auch noch zwei Tore mehr machen müssen.“
Rot-Weiss Köln - Uhlenhorst Mülheim 3:1 (1:1)
Tore:
 
0:1 Lara Birkner (26.)
1:1 Liv Maria Arndt (29.)
 
2:1 Sarah Sprink (48., KE)
 
3:1 Emma Boermans (49.)
 
Ecken:
4 (1 Tor) / 5 (0 Tore)
Zuschauer:
100
Schiedsrichter:
L. Fernkorn / L. Gardeler

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
87:49
26
2.
UHC Hamburg
105:59
22
3.
Harvestehude
106:66
21
4.
Polo Club
66:92
12
5.
Heimfeld
67:106
5
6.
Klipper THC
32:91
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
Berliner HC
75:45
22
2.
BW Berlin
69:47
22
3.
Lichterfelde
66:49
20
4.
Zehl. Wespen
56:61
9
5.
Osternienburg
50:79
6
6.
Mariendorf
45:80
5
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
TSV Mannheim
57:46
24
2.
Mannheim HC
61:52
20
3.
Nürnberg HTC
79:50
19
4.
Frankfurt 80
47:53
11
5.
Münchner SC
48:64
6
6.
Ludwigsburg
36:63
5
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
RW Köln
73:48
27
2.
Krefeld
78:45
21
3.
Mülheim
74:53
18
4.
Düsseld. HC
71:64
15
5.
SW Neuss
61:84
9
6.
Kahlenberg
51:114
0
hockeyliga damen
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
82:17
27
2.
Harvestehude
68:32
24
3.
Großflottbek
37:33
16
4.
UHC Hamburg
46:38
15
5.
Klipper
14:52
6
6.
Braunschweig
12:87
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
Berliner HC
50:22
24
2.
Leipzig
46:37
19
3.
Lichterfelde
40:43
19
4.
Zehl. Wespen
26:32
8
5.
Mariendorf
36:50
8
6.
Osternienburg
27:41
7
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
Mannheim HC
81:23
30
2.
Rüsselsheim
41:29
19
3.
TSV Mannheim
46:49
16
4.
Münchner SC
45:37
15
5.
Nürnberg HTC
38:55
9
6.
E. Frankfurt
16:74
0
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
Düsseld. HC
75:30
24
2.
Mülheim
56:26
21
3.
RW Köln
54:24
21
4.
Raffelberg
53:47
16
5.
BW Köln
27:69
6
6.
Krefeld
12:81
1