NEWS
Vorschau auf das Spielwochenende der Damen...


Nach dem zum Teil verregneten letzten Spielwochenende mit zwei ausgefallenen Partien soll der anstehende Doppelspieltag möglich komplett durchgezogen werden. Die Topspiele steigen dabei in Mannheim und in Hamburg, wo praktisch die Halbfinal-Partien des letzten DM-Endrunde noch einmal absolviert werden, wenn Tabellenführer Mannheimer HC den aktuell zweitplatzierten Club an der Alster und wenn der UHC Hamburg als derzeit Vierter die Dritten von Rot-Weiss Köln zu Gast haben.

Für diese Leckerbissen werden andere Teams wahrscheinlich keinen genaueren Blick übrig haben, sind doch die eigenen Aufgaben von größerer Bedeutung. Der Düsseldorfer HC etwa, der bislang trotz personeller Sorgen unter seinen Möglichkeiten gepunktet hat, aber dennoch nicht in Panik verfällt, ist zuversichtlich, in den Heimspielen gegen München und/oder Großflottbek erstmals in dieser Saison dreifach punkten zu können. Die Flottbekerinnen sind - wie auch der TSV Mannheim - in dieser Saison noch ohne jeden Punktgewinn und daher vor allem bei Aufsteiger Club Raffelberg durchaus in der Pflicht. In Düsseldorf gilt man im Mini-Krisen-Duell hingegen sicher als Außenseiter.

Wenn der Harvestehuder THC und der Berliner HC auch in den bevorstehenden Duellen ihre bislang gute Form konservieren können, sollten sie sich als die ersten Verfolger der Top-Teams vorerst festsetzen können. Der HTHC empfängt am Vossberg erst Mülheim und dann Köln, der BHC hat ein ähnliches Programm in Mannheim - erst beim Schlusslicht, dann beim Tabellenführer.

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
9:3
9
2.
Berliner HC
9:5
9
3.
Harvestehude
17:6
7
4.
Mülheim
12:10
6
5.
Mannheim HC
11:9
6
6.
Alster
13:10
4
7.
Nürnberg HTC
4:7
3
8.
UHC Hamburg
6:7
2
 
Krefeld
6:7
2
10.
Münchner SC
7:9
2
11.
TSV Mannheim
3:8
0
12.
Düsseld. HC
5:21
0
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Mannheim HC
6:1
9
2.
Alster
10:1
6
3.
RW Köln
8:3
6
4.
UHC Hamburg
6:2
6
5.
Harvestehude
3:2
5
 
Berliner HC
3:2
5
7.
Mülheim
5:7
3
8.
Münchner SC
3:5
2
9.
Düsseld. HC
1:2
1
10.
Raffelberg
3:11
1
11.
Großflottbek
0:4
0
12.
TSV Mannheim
3:11
0