NEWS
Suche
Stichwort-Suche
Datum von
Datum bis
 
NEWS
Bei den Damen hat sich ein Quartett abgesetzt
15.04.2018

Während der Dooppel-Spieltag an diesem Wochenende in der hockeyliga der Damen klare Verhältnisse an der Spitze geschaffen hat, ist in der 1. Liga Herren alles ganz dicht zusammengerückt. Das Zwei-Punkte-Wochenende in Mannheim hat die Herren von RW Köln zwar nicht die Spitzenposition gekostet, aber Mülheim, das am Sonntag beim TSV Mannheim 3:2 gewann, liegt nun nur noch einen Punkt hinter den Domstädtern. Einen weiteren Punkt dahinter rangiert der HTHC, der auch am Sonntag gegen München deutlich 4:1 gewann. Der Berliner HC konnte durch das 4:2 in Krefeld bis auf einen Punkt an den Viertplatzierten Meister MHC ranrücken. Und auch der UHC hat nach dem dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel jetzt nur noch vier Punkte Rückstand auf die Endrundenplätze. Alster rückte nach dem 7:2 in Düsseldorf auf sechs Punkte an die begehrten Play-off-Ränge heran.
Bei den Damen ist es in der Spitzengruppe zwar auch eng und Alster (33 Punkte) musste durch das 1:2 am Sonntag in Düsseldorf (Foto) die Tabellenführung an den Mannheimer HC (34) abgeben, aber hier klafft nach diesem Wochenende eine Lücke von acht Zählern zwischen dem Viertplatzierten DHC (29) und den Verfolgern HTHC und RW Köln (je 21), die beide am Sonntag verloren. Im Tabellenkeller gab es ebenfalls einen Wechsel, weil der TSV Mannheim durch ein 2:1 über Mülheim die Rote Laterne an den Club Raffelberg (2:3 gegen BHC) abgeben konnte.
NEWS
Einige Weichen sind gestellt
14.04.2018

Der Samstag in der 1. Bundesliga der Damen und Herren hat einige Weichenstellungen ergeben. Bei den Herren konnte das Top-Trio jeweils nur einfach punkten, wobei Köln beim TSV Mannheim nicht über ein 3:3 hinauskam und Mülheims Thilo Stralkowski (Foto) im Spitzenspiel bei Meister MHC kurz vor Ende noch der 1:1-Ausgleich gelang. Gewinner des Spieltags ist der HTHC, der sein Heimspiel gegen Nürnberg klar 5:2 für sich entschied und damit Rang vier zurückeroberte. Der Berliner HC kam ohne Kapitän Martin Häner in Düsseldorf 2:6 unter die Räder. Der DHC kletterte durch den Sieg erstmals seit dem 1. Oktober wieder aus den Abstiegsrängen heraus, wo nun Nürnberg sich als Elfter wiederfindet. Schlusslicht MSC war beim UHC am Ende auch deutlich unterlegen. Alster verlor in Krefeld und hat nun bereits sieben Zähler Rückstand auf die Play-off-Plätze.
Ganz anders die Alster-Damen. Ihr 7:0 in Duisburg beschert den Hallenmeisterinnen als Spitzenreiter nun bereits zwölf Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Endrundenplatz. Doch auch dahinter marschierten der MHC (2:0 über Mülheim) und der UHC (4:2 über starke Münchnerinnen) klar Richtung Play-off-Teilnahme. Und auch Düsseldorf fuhr gegen den BHC einen wichtigen Sieg ein und profitierte von der aktuellen Formschwäche des HTHC, der zuhause gegen Großflottbek 1:2 unterlag. Der GTHGC hat damit sechs Zähler zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht. Schlusslicht TSV Mannheim schlug sich gegen RW Köln zwar stark, stand aber am Ende beim 1:2 ohne Punkte da. Köln ist nach Punkten zum HTHC aufgerückt und mit den Hamburgerinnen ärgster Verfolger des Spitzenquartetts.
NEWS
Mülheim hält Alster auf Distanz
08.04.2018

In der hockeyliga der Herren bleibt es spannend. Mülheim konnte am Sonntag im Duell mit dem Club an der Alster seine Play-off-Ambitionen untermauern, siegte knapp mit 4:3. Meister Mannheim ließ beim Lokalrivalen hingegen zwei Zähler liegen (3:3), hat als Dritter nun noch zwei Punkte Vorsprung auf den Fünften HTHC, der sein Heimspiel gegen Düsseldorf deutlich 4:0 gewann. Dazwischen liegt der Berliner HC, der am Samstag schon einen wichtigen Heimsieg einfuhr.
In der Damen-hockeyliga hat Düsseldorf am Sonntag mit einem knappen 1:0-Erfolg beim HTHC die Hamburgerinnen überholt und Play-off-Rang vier erobert. Das Führungstrio marschierte einmütig voran. Alster, am Samstag im Nachholspiel gegen Düsseldorf noch rückwirkend Herbstmeister geworden, triumphierte am Sonntag in Mülheim mit 7:3. Der UHC feierte zum Rückrundenauftakt einen ebenso klaren 4:0-Erfolg gegen Raffelberg. Und der Mannheimer HC hatte im Stadtderby beim TSVM am Ende 5:2 die Nase vorn. RW Köln hat nach dem 2:0 über Flottbek die Endrundenplätze fünf Punkte entfernt wieder in Sichtweite. weiter
NEWS
Alsters Damen erobern Tabellenspitze zurück
07.04.2018

Hallenmeister Club an der Alster hat am Samstag im Nachholspiel der Damen-Hinrunde den Düsseldorfer HC mit 2:1 besiegt und damit nachträglich die Herbstmeisterschaft der Liga eingefahren. Ebenfalls in einem Nachholspiel eroberte Großflottbek in Mülheim einen Sieg und vergrößerte den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf drei Punkte. Doch auch der Vorletzte Club Raffelberg punktete. Die Duisburgerinnen erkämpften sich beim HTHC ein 3:3. Im Mittelfeld-Duell zwischen Berliner HC und Münchner SC konnten die Hauptstädterinnen durch einen 2:1-Erfolg die Süddeutschen von Rang sieben verdrängen.
In der Herren-hockeyliga setzte sich Hallenmeister UHC gegen Feldendrunden-Gastgeber Krefeld knapp mit 4:3 durch und darf nun größere Hoffnungen als die Seidenstädter haben, noch in das Final Four am 9./10. Juni in Krefeld einzuziehen. Seine Chancen darauf erhöhte auch der Berliner HC durch ein klares 2:0 über Schlusslicht München. Kaum noch zu stoppen scheint Spitzenreiter RW Köln zu sein, der sein Heimspiel gegen Nürnberg 7:3 gewann und nun bereits zehn Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Play-off-Rang hat. weiter
NEWS
Vor Rückrundenstart: Peillat verlängert beim MHC
04.04.2018

Pünktlich vor Start der hockeyliga-Rückrunde am kommenden Wochenende kann der Mannheimer HC eine wichtige Personalentscheidung vermelden. Der argentinische Olympiasieger und Strafecken-Spezialist Gonzalo Peillat verlängert bei den Kurpfälzern, die die Rückrunde am Sonntag (14.30 Uhr) beim Mannheimer Lokalrivalen TSVM beginnen, bis zum Jahr 2021. "Ich fühle mich sehr wohl in Mannheim und habe einfach ein gutes Gefühl bei der Sache. Der Club hat von der ersten Minute an alles getan, damit ich mich gut einleben kann", begründet der 25-Jährige seine Entscheidung. "Unser Team entwickelt sich sehr gut und ich glaube in der Zukunft werden wir noch einige Ziele erreichen. Ich teile die Philosophie der Trainer und deswegen habe ich keine Minute gezweifelt."
Momentan führt er die interne Torjägerliste des MHC-Herren mit zehn Treffern an. In insgesamt 33 Bundesligaspielen für den MHC schoss der Argentinier 45 Tore. "Gonzalo ist ein Weltklassespieler, unglaublicher Athlet und einfach ein sympathischer Typ. Ich bin dankbar mit ihm arbeiten zu können. Er ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und er hat einen entscheidenden Anteil am letztjährigen DM-Titel", so MHC-Trainer Michael McCann.
NEWS
Düsseldorf nach Kantersieg auf Tuchfühlung
01.04.2018

Einen 5:0-Erfolg feierte der Düsseldorfer HC am Ostersonntag im einzigen Erstliga-Spiel des Wochenendes gegen die Gäste vom TSV Mannheim. Damit hat der DHC zum Abschluss der Hinrunde mit zehn Punkten nun direkten Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze, auf denen der TSVM (11), Nürnberg (11), Krefeld (12) und auch der UHC (13) in direkter Schlagdistanz sind. Ohne den noch verletzten Goalgetter Philip Schlageter (Foto) lief im nachgeholten Hinrundenspiel für den TSV Mannheim wenig zusammen.
NEWS
Vorverkaufsstart für die Final Four 2018!
29.03.2018

Die Organisatoren der Final Four 2018 in Krefeld arbeiten schon seit Monaten auf Hochtouren. Die Endrunde um die Deutschen Meisterschaften der Herren und Damen am 9./10. Juni beim Crefelder HTC soll in vielen Bereichen neue Maßstäbe setzen und dafür hat Organisator Robert Haake ein großes, gut vernetztes Team um sich geschart. Schon seit einigen Wochen läuft der Vorverkauf, den der CHTC über das Ticketsystem Reservix abwickelt, im Probebetrieb und stößt auf sehr positive Resonanz.

„Das System hat mehrere Vorteile“, so Haake. „Reservix ist an ein breit aufgestelltes, bundesweites Vorverkaufsstellennetz angeschlossen und verfügt zusätzlich über einen 24 Stunden am Tag via Internet erreichbaren Ticketshop.“ Der Final-Four-Besucher kann sich seine Tickets per Print@Home-Variante selbst ausdrucken. Durch das technisch hochwertige Einlass-System rechnen die Veranstalter mit geringem Zeitaufwand beim Einlass und so gut wie keinen Stauungen, auch weil es eine Echtzeitverfügbarkeitsprüfung vorhandener Tickets gibt.
In der Bewerbung der Veranstaltung gibt es Unterstützung über die Medienkanäle des Ticketsystems Reservix/ADTicket. Start des Vorverkaufs ist sofort. Verfügbar sind zurzeit Tagestickets für Samstag und Sonntag, aber auch Dauerkarten für beide Tage des Finalwochenendes. Preisabstufungen gibt es für Vollzahler, Kinder/Jugendliche ab 7. Lebensjahr sowie Rentner. Kinder bis 6 Jahre haben freier Eintritt! Alle Preise sind im Shop einsehbar und erreichbar über die Internetseite des Final Four 2018:
» www.Feldhockey-DM-2018.de

Im Vorverkauf die Final-Four-Tickets sichern!
Die Krefelder planen mit einem sehr flexiblen Tribünensystem. Jeder Besucher soll auch einen Sitzplatz bekommen. Zurzeit sind Tribünen für 2.500 Zuschauer angedacht, aber „wir können bis 14 Tage vor dem Event in 500er-Schritten aufstocken“, erklärt Robert Haake. Wichtig also, dass sich Zuschauer ihre Karten schon im Vorverkauf sichern, denn eventuell gibt es dann beim Final-Four-Turnier keine Tagestickets mehr, weil die Kapazitäten ausgeschöpft sind.
NEWS
EHL KO16/8: Schwere Aufgaben für deutsches Trio
28.03.2018

Das deutsche Trio in der Euro Hockey League hat am Oster-Wochenende große Herausforderungen vor der Nase. Am Karfreitag um 20.00 Uhr steigt bereits Titelverteidiger RW Köln gegen Kampong Utrecht, den EHL-Champion von 2016, ins Achtelfinale ein. Ostersamstag um 13.45 Uhr trifft dann Mülheim auf Racing Paris und um 16.00 Uhr der Mannheimer HC auf den Gastgeber HC Rotterdam. Alle Partien der DHB-Teams werden in Deutschland vom Streamingsender DAZN übertragen. weiter
NEWS
Mülheims Damen holen wichtigen Dreier in Berlin
25.03.2018

Im Nachholspiel der Bundesliga-Hinrunde haben Uhlenhorst Mülheims Damen beim Berliner HC drei Punkte entführt. Das entscheidende 1:2 kurz vor dem Schlusspfiff gelang Dinah Grote, die einen Ballverlust im Berliner Aufbau gnadenlos bestrafte. Das war in einer von zwei starken Abwehrreihen geprägten zweiten Halbzeit der einzige Torschuss.
NEWS
Mülheim gewinnt EHL-Generalprobe gegen Köln
24.03.2018

Rot-Weiss Köln hat im Nachholspiel der Bundesliga-Hinrunde am Samstag in Mülheim, das ja die Generalprobe zum EHL-Einsatz beider Teams am kommenden Wochenende sein sollte, seine zweite Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Zwar führte das Team von André Henning zu Beginn des zweiten Viertels durch ein Eckentor von Swiatek, doch Mülheim drehte das Match noch im selben Viertel zu seinen Gunsten und legte kurz nach Halbzeit das entscheidende 3:1 nach. Köln hat an der Tabellenspitze damit noch zwei Zähler Vorsprung auf Mannheim und drei auf Mülheim. Die Uhlenhorster konnten ihren Vorsprung auf einen Nicht-Play-off-Rang auf vier Zähler ausbauen.
ARCHIV

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
46:23
30
2.
Mülheim
44:29
29
3.
Harvestehude
46:22
27
4.
Mannheim HC
37:27
26
5.
Berliner HC
29:32
25
6.
UHC Hamburg
39:38
22
7.
Alster
52:40
20
8.
Krefeld
25:32
15
9.
TSV Mannheim
33:43
13
10.
Düsseld. HC
30:53
13
11.
Nürnberg HTC
32:47
11
12.
Münchner SC
16:43
5
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Mannheim HC
33:15
34
2.
Alster
49:16
33
3.
UHC Hamburg
39:16
33
4.
Düsseld. HC
24:13
29
5.
Harvestehude
24:18
21
6.
RW Köln
25:26
21
7.
Berliner HC
20:31
18
8.
Münchner SC
28:30
16
9.
Großflottbek
11:23
13
10.
Mülheim
23:34
11
11.
TSV Mannheim
21:43
8
12.
Raffelberg
15:49
7