NEWS
Suche
Stichwort-Suche
Datum von
Datum bis
 
NEWS
UHC gewinnt Flutlicht-Derby am Freitagabend
20.10.2017

Unter Flutlicht und vor gut 500 Zuschauern am Freitagabend hat der UHC Hamburg sein Heimspiel gegen Lokalrivale Harvestehuder THC mit 2:1 (2:1) gewinnen können und mit diesem zweiten Saisonsieg weiter Boden gut gemacht. Für den Harvestehuder THC war es nach dem fulminanten Saisonauftakt hingegen bereits das dritte sieglose Spiel in Folge. Die Schwarz-Gelben verbleiben jedoch mindestens bis zum morgigen Samstag auf Tabellenrang zwei.
NEWS
hockeyliga Damen: Die Spitze pausiert
20.10.2017

Der Club an der Alster wird auch nach dem bevorstehenden siebenten Spielwochenende ungeschlagener Tabellenführer in der hockeyliga sein, auch wenn die Hamburgerinnen - wie im Übrigen auch der Mannheimer HC und Aufsteiger Raffelberg - spielfrei haben. Dazu wurde die Begegnung des Berliner HC gegen Uhlenhorst Mülheim wegen der Jugend-Endrunden verlegt. Das Topspiel dieses Spieltags steigt in der Hansestadt, wenn der UHC Hamburg Verfolger Harvestehude empfängt. Wie schwer es ist, gegen den HTHC Tore zu schießen, hatte zuletzt bereits der MHC erfahren. Nach zuletzt zwei knapp verlorenen Topspielen wird man beim UHC allerdings sicher nicht nervös, sondern geht die Aufgabe, dieses Duell möglichst zu gewinnen und den Lokalrivalen hinter sich zu lassen, geduldig an, zumal man sich am Samstag im Nachholspiel beim Großflottbeker THGC durchaus Selbstvertrauen holen könnte. Die "Flottis" haben vor der kurzen Spielpause zwar den ersten Saisonsieg eingefahren, sind allerdings klarer Außenseiter im Auftaktspiel des Wochenendes. Schon in der letzten Saison (0:5 und 1:5) war im Derby gegen den UHC nichts zu holen.
Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen sucht der ungewohnterweise auf Rang sieben abgerutschte KTHC Rot-Weiss weiter nach seiner Form. Tabellennachbar und nächster Gegner Münchner SC ist ebenfalls auf der Suche, wohl aber vor allem nach Konstanz. Beiden würde ein "Dreier" in diesem Duell in mehrfacher Hinsicht durchaus gut tun.
Klare Fronten scheint es im Spiel zwischen Düsseldorf und dem TSV Mannheim zu geben. Mit fünf Siegen in Serie - unter anderem gegen Meister und Vizemeister - ist der DHC nach wackeligem Start eindrucksvoll in der Saison und in der Spitzengruppe angekommen. Die Kurpfälzerinnen hingegen haben in bislang acht Spielen erst einmal gepunktet. Sollte das beim DHC auch gelingen, wäre das schon eine ganz dicke Überraschung.
NEWS
hockeyliga Herren: Spieltag startet am Freitagabend
19.10.2017

Bereits am Freitagabend beginnt der einfache Spieltag mit dem Derby zwischen dem UHC Hamburg und dem Harvestehuder THC. Die Uhlen hatten zuletzt Meister Mannheimer HC am Rande einer Niederlage und zeigten insgesamt durchaus ansteigende Form. Der HTHC hatte zuletzt zwei Mal nicht gewonnen und dabei gegen den TSV Mannheim - aktuell ein Team in der gleichen Gewichtsklasse wie der UHC - unentschieden gespielt. Klar ist der HTHC Favorit, aber für eine Überraschung ist der UHC zumindest gut.
Der Club an der Alster schwankte zuletzt in seinen Leistungen, und musste den nächsten Gegner, den Nürnberger HTC, zuletzt in der Tabelle sogar passieren lassen. Performt der DCadA, ist er in diesem Duell sicher auch favorisiert, doch Nürnberg spielt bislang eine grundsolide Saison und hat so ziemlich keinen Druck. Im Gegenteil: Mit einem Sieg würden die Franken sogar ein wenig an den Playoff-Pläzen schnuppern können.
Der Mannheimer HC wird am Samstag in Krefeld sicher wieder besser spielen wollen als zuletzt in Hamburg. Gelingt das, dürfte es schwer werden für den form- und bislang vor allem offensivschwachen CHTC, die Punkte in der Seidenstadt zu behalten. Gleiches gilt wohl auch für den Münchner SC im Heimspiel gegen Liga-Primus Rot-Weiss Köln. Alles andere als ein Sieg des Tabellenersten beim Schlusslicht wäre fast schon sensationell. Das hatten viele allerdings auch vor dem Remis des MSC gegen den HTHC in dieser Form angenommen.
Düsseldorf darf sich im Heimspiel gegen den TSV Mannheim durchaus Chancen auf Punkte einräumen. Die Rheinländer haben zuletzt in Krefeld sicher Selbstvertrauen getankt. Doch beim TSV Mannheim, den viele Hockeyfans sicher weiter oben im Klassement eigeordnet hatten, ist die Tendenz nach nur einer Niederlage aus den letzten drei Spielen grundsätzlich positiv. Leichter Vorteil TSVM!
Ein Duell um einen Platz unter den Top-Vier liefern sich am Sonntag die punktgleichen Teams aus Berlin und Mülheim. Beide hatten zuletzt eher negative Ergebnisse - der BHC verlor zwei Mal, Mülheim kam über ein Remis in Nürnberg nicht hinaus. So werden beide Teams das direkte Duell nutzen wollen, um wieder Aufwind zu bekommen, Kontakt zur Spitzengruppe beziehungsweise den Kontrahenten auf Abstand zu halten.
NEWS
EHL: Starke Achtelfinal-Gegner für deutsche Vertreter
18.10.2017

Die Paarungen für das Achtelfinale der Euro Hockey League sind ausgelost worden. Das KO16-Turnier der europäischen Hockey-Champions-League, bei dem es dann auch im Viertelfinale um den Einzug ins Final Four geht, wird am Osterwochenende (30. März bis 2. April 2018) auf der Anlage des HC Rotterdam (NED) ausgetragen. Die drei deutschen Vertreter im Wettbewerb haben durchaus herausfordernde Aufgaben zugelost bekommen. weiter
NEWS
Düsseldorfer HC einziger Sieger am Sonntagnachmittag
15.10.2017

Die Damen des Düsseldorfer HC haben als einziges Team am Sonntagnachmittag einen Sieg feiern können. Die Rheinländerinnen erfüllten die "Pflichtaufgabe" bei Aufsteiger Club Raffelberg letztlich souverän mit 3:0 (2:0) und kletterten nach dem fünften Sieg in Serie auf den dritten Tabellenplatz.
Bei den Herren war 2:2 das Standardergebnis an diesem Tag. Der TSV Mannheim erkämpfte die Punkteteilung beim Harvestehuder THC, Nürnberg behielt gegen Mülheim einen Punkt im Frankenland und der UHC Hamburg hätte einen Heimsieg gegen Meister Mannheimer HC durchaus verdient gehabt.
NEWS
Samstag-Spieltag mit Überraschungen
14.10.2017

Der Spiel-Samstag in der 1. Bundesliga hatte einige Überraschungen zu bieten. So setzten sich die Damen des Berliner HC überraschend deutlich beim Tabellennachbarn RW Köln mit 6:3 durch und fanden Anschluss an die Spitzengruppe. Dort siegte Vizemeister Mannheimer HC knapp beim Titelverteidiger UHC. Ganz vorn ist dadurch der Club an der Alster weiter sehr souverän unterwegs. Die Hamburgerinnen siegten beim MSC mit 4:0 und fuhren damit den achten Sieg im achten Spiel ein. Ebenfalls deutlich gewann der HTHC gegen Schlusslicht TSV Mannheim und konnte wie der BHC an die Endrundenplätze heranrücken.
Bei den Herren holten sich die Teams im Tabellenkeller wichtige Siege. Der Münchner SC bezwang den Club an der Alster 3:1. Und Düsseldorf war im rheinischen Derby beim Crefelder HTC mit 2:1 siegreich. Die Tabellenspitze eroberte Rot-Weiss Köln mit einem erst am Ende klaren 3:0 über den stark mitspielenden Berliner HC.
NEWS
Nürnberg verliert verrückte Freitagabend-Partie in Schlussphase
13.10.2017

Die Herren des TSV Mannheim haben zum Auftakt des sechsten Spielwochenendes am Freitagabend ein verrücktes Süd-Duell gegen den Nürnberger HTC knapp für sich entschieden. In der Tor reichen Partie ging Nürnberg drei Mal in Führung, doch ein Doppelschlag von TSV-Stürmer Philip Schlageter in der Schlussphase entschied das Spiel mit 5:4 (1:1) zu Gunsten der gastgebenden Kurpfälzer.
NEWS
hockeyliga Damen: Neuauflage des letzten Endspiels steht an
13.10.2017

Die Damen-Teams aus Großflottbek und Mülheim legen am sechsten Spielwochenende eine Pause ein, dabei hätten beide Teams womöglich gern weitergespielt, um jeweils den Schwung vom letzten Wochenende, als beide Teams Siege gefeiert hatten, mitzunehmen. Rot-Weiss Köln, dass den Mülheimerinnen unterlegen war, wird versuchen, den aktuellen Abwärtstrend mit einem Heimsieg gegen den Berliner HC zu stoppen. Der BHC hatte in den letzten drei Spielen ebenfalls nicht gewinnen können, und dürfte ein ähnliches Ziel verfolgen wie die Kölnerinnen.
Der Münchner SC, zuletzt Gegner beim ersten Saisonsieg Großflottbeks, ist am Wochenende das achte Team, das versuchen wird, dem bislang so souveränen Club an der Alster die ersten Punkte abzuknöpfen. Alster geht allerdings in München selbstredend als klarer Favorit ins Rennen und wird alles daran setzen, auch im achten Saisonspiel als Sieger vom Platz zu gehen. Nach vier Heimspielen in Serie, die den Düsseldorfer HC zurück in die Spitzengruppe der Liga gebracht haben, muss der DHC mal wieder auswärts ran, muss aber auch bei Aufsteiger Club Raffelberg als Favorit gelten, auch wenn die Duisburgerinnen durchaus in der Lage sind, auch den Topteams der Liga Paroli bieten zu können.
Schwer wird es der bislang noch sieglose TSV Mannheim haben, bei den defensiv starken Harvestehuderinnen zu Punkten zu kommen. Die Kurpfälzerinnen brauchen dringend ein Erfolgserlebnis, um wieder engeren Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen zu bekommen, der HTHC brauchen die Punkte, um an den Top-Vier der Liga dranbleiben zu können.
Topspiel des Wochenendes ist im hohen Norden die Neuauflage des letzten DM-Finals zwischen Meister UHC Hamburg und Vizemeister Mannheimer HC. Die erste Niederlage der Saison dürfte den UHC nicht aus der Bahn geworfen haben. Das Duell mit einem weiteren Spitzenteam bietet den Hanseatinnen hingegen schnell die Chance auf Wiedergutmachung. Der MHC hat zwar mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen, ist aber trotzdem absolut in der Lage, dem UHC die zweite Niederlage in Serie beizubringen und damit Revanche für das verlorene Endspiel (0:2) zu nehmen.
NEWS
hockeyliga Herren: Vorschau auf das 6. Spielwochenende
12.10.2017

Am sechsten Spielwochenende der hockeyliga Herren haben nur der TSV Mannheim und der Nürnberger HTC zwei Spiele auf dem Programm. Bereits am Freitagabend treten die Franken, für die sich die Saison bislang gut anlässt, zum Süd-Duell in der Quadratestadt an, um unter Umständen den Abstand nach unten noch weiter zu vergrößern. Dem TSV hingegen würde ein Heimsieg sicher etwas Luft verschaffen. Die Mannheimer müssen dann am Sonntag noch bei Tabellenführer HTHC ran, doch bei den Topteams war für den TSV bislang nicht viel zu holen in dieser Saison. Harvestehude hingegen wird nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende - in Mannheim - schnell in die Erfolgsspur zurückkehren wolen. Die Nürnberger enmpfangen ihrerseits am Samstag zum zweiten Spiel Uhlenhorst Mülheim, die nach dem mehr oder weniger erfolgreichen Intermezzo in der Euro Hockey League nun schnell wieder im Bundesliga-Alltag ankommen müssen, um weiter Kontakt zur Spitzengruppe zu halten.
Nach einem Wochenende Spielpause greift Rot-Weiss Köln am Samstag wieder ins Geschehen ein. Zu Gast am Olympiaweg wird Verfolger Berliner HC sein, der bislang eine sehr ordentliche Saison spielt, allerdings in den Domstädtern einen Gegner, bei dem man besser performen muss als zuletzt gegen Alster, um eine Chance auf Punkte zu haben. Nach dem Befreiungsschlag am letzten Wochenende in Düsseldorf kommt für den UHC Hamburg zum Auftakt einer langen Heimspielserie mit Meister Mannheimer HC nun ein Kontrahent ganz anderen Formats. Die Uhlen könnten sich mit einer guten Leistung oder sogar Punkten weiter in die Saison hinein- beziehungsweise weiter aus dem Tabellenkeller herausarbeiten. Der MHC dürfte aber auch daran interessiert sein, seinen Lauf nach dem Sieg gegen den HTHC fortzusetzen.
Weiter auf der Jagd nach dem ersten Saisonsieg ist der Münchner SC. Samstagmittag kommt der Club an der Alster in die bayrische Landeshauptstadt, der den Sieg allerdings ebenso braucht, um Kontakt zu den Playoff-Plätzen zu halten. Die bisherigen zwei Punkte hatte der MSC aber zu Hause geholt - ein Hoffnungsschimmer. Den sieht derzeit sicher auch Krefeld, nachdem zuletzt der erste Saisonsieg eingefahren werden konnte. Im Heimspiel gegen Düsseldorf soll nun nachgelegt werden, denn gerade gegen die Teams in der unteren Tabellenhälfte wurde bislang zuverlässig gepunktet.
NEWS
EHL: Mülheimer mit Glück im Achtelfinale dabei
09.10.2017

Die Herren von Uhlenhorst Mülheim hatten bei der ersten Runde der Euro Hockey League in Barcelona (ESP) mehr Mühe als erwartet und sind am Ende auch mit etwas Glück ins KO16-Turnier an Ostern 2018 in Rotterdam (NED) eingezogen. Gegen Auftaktgegner Cardiff & Met (WAL) lief noch alles nach Plan, die Uhlenhorster setzten sich mit 10:0 durch. Doch gegen den russischen Vizemeister tat sich der deutsche Vertreter schwer, musste ein 0:3 noch aufholen. Das 3:3 genügte am Ende, weil Cardiff im Gruppenspiel gegen Elektrostal in letzter Sekunde noch den Treffer zum 2:11 gesetzt hatte, der bedeutete, dass Mülheim in der Endabrechnung um ein Tor besser als die punktgleichen Russen war und so ins Achtelfinale einzog. weiter
ARCHIV
08.10.2017 hockeyliga-Sonntag mit mehreren Premieren
07.10.2017 Krefeld gewinnt wichtiges Auswärtsspiel
06.10.2017 hockeyliga Herren: Der Meister empfängt den Tabellenführer
05.10.2017 hockeyliga Damen: Aufsteiger-Duell zum Auftakt des Spieltags
04.10.2017 Euro Hockey League: Auftakt in Barcelona mit HTC Uhlenhorst
03.10.2017 Alster-Damen siegen am Feiertag in einseitigem Spiel
01.10.2017 Düsseldorfer Damen arbeiten sich nach oben

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Feldsaison 2017/2018
1.
RW Köln
27:8
21
2.
Harvestehude
31:16
17
3.
Mannheim HC
24:20
17
4.
Alster
35:28
13
5.
Mülheim
25:19
13
6.
Berliner HC
17:21
13
7.
Krefeld
15:15
12
8.
Nürnberg HTC
23:26
11
9.
UHC Hamburg
22:25
10
10.
TSV Mannheim
22:28
8
11.
Düsseld. HC
13:34
6
12.
Münchner SC
13:27
5
hockeyliga damen
Feldsaison 2017/2018
1.
Alster
29:6
24
2.
Mannheim HC
20:9
21
3.
Düsseld. HC
11:4
16
4.
UHC Hamburg
18:11
15
5.
Harvestehude
13:6
14
6.
Berliner HC
13:15
12
7.
Münchner SC
17:18
11
8.
RW Köln
17:21
9
9.
Großflottbek
5:11
7
10.
Mülheim
14:17
6
11.
Raffelberg
9:30
5
12.
TSV Mannheim
10:28
1