20.01.2018
Blau-Weiss löst Playoff-Ticket
Am Samstag haben nur die Herren des TC Blau-Weiss Berlin ihr Playoff-Ticket lösen können. Nach dem 8:7 bei den Zehlendorfer Wespen geht es nun morgen im Topspiel gegen den Berliner HC (heute 11:3 gegen Osternienburg) um Platz eins im Osten. Weil neben Osternienburg auch Mariendorf sein Samstagsspiel verloren hat, steht den Fans am Sonntag auch ein echtes Abstiegsendspiel ins Haus. Im einzigen Spiel, das heute nicht im Osten stattfand, schlugen die Herren des Nürnberger HTC den bereits als Süd-Meister feststehenden TSV Mannheim mkit 10:5 und schnuppern nun plötzlich selbst nochmal an den Playoff-Plätzen. Man müsste selbst Frankfurt schlagen und hoffen, dass der Mannheimer HC nicht gegen Ludwigsburg gewinnt.
Bei den Damen im Osten haben sowohl der ATV Leipzig (3:5 bei den Wespen) als auch TuS Lichterfelde (3:8 gegen Mariendorf) verloren. Damit steht die Entscheidung um den zweiten Playoff-Platz weiter aus, während die um Platz eins damit zu Gunsten der heute spielfreien Damen vom BHC gefallen ist. Und weil sowohl Mariendorf als auch die Wespen Siege einfuhren, steht Osternienburg bei den Damen nach sechs Jahren Erstklassigkeit vorzeitig als Absteiger fest.

Herren: Noch spannende Entscheidungen stehen an
Noch längt ist nicht alles entschieden vor dem letzten Spielwochenende der regulären Saison. Im Norden ist im Dreikampf an der Spitze noch alles möglich, auch im Osten kann noch niemand sicher sein. Dafür ist in Süd und West das Playoff-Rennen gelaufen. Spannend wird es noch im Abstiegskampf - etwa im "Endspiel" im Osten zwischen O'burg und Mariendorf.
Damen: Abstiegskampf im Hauptfokus
Weil die meisten Entscheidungen im Playoff-Rennen bei den Damen bereits gefallen sind, richtet sich der Fokus am letzten Vorrunden-Wochenende wohl verstärkt auf die Abstiegsentscheidungen, die im Norden und Osten voraussichtlich sogar in direkten Duellen entschieden werden. Änderungen auf den jeweils ersten beiden Plätzen könnte es noch im Westen und im Osten geben.

» IMPRESSUM
© Content: Deutsche Hockey Agentur - © Sitemanagement: NW.Tech
hockeyliga herren
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
78:42
23
2.
UHC Hamburg
98:50
22
3.
Harvestehude
88:61
18
4.
Polo Club
59:86
9
5.
Heimfeld
62:88
5
6.
Klipper THC
26:84
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
BW Berlin
65:39
22
2.
Berliner HC
67:41
19
3.
Lichterfelde
56:45
17
4.
Zehl. Wespen
52:51
9
5.
Mariendorf
38:69
5
6.
Osternienburg
39:72
3
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
TSV Mannheim
55:45
21
2.
Mannheim HC
52:49
17
3.
Nürnberg HTC
66:44
16
4.
Frankfurt 80
41:40
11
5.
Münchner SC
47:62
6
6.
Ludwigsburg
33:54
5
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
RW Köln
68:46
24
2.
Krefeld
72:38
21
3.
Mülheim
67:47
15
4.
Düsseld. HC
69:59
15
5.
SW Neuss
51:78
6
6.
Kahlenberg
45:104
0
ausführliche Tabelle
hockeyliga damen
Hallensaison Staffel NORD 2017/2018
1.
Alster
82:17
27
2.
Harvestehude
65:27
24
3.
UHC Hamburg
46:38
15
4.
Großflottbek
32:30
13
5.
Klipper
12:52
3
6.
Braunschweig
12:85
1
Hallensaison Staffel OST 2017/2018
1.
Berliner HC
47:19
23
2.
Leipzig
43:34
18
3.
Lichterfelde
35:40
16
4.
Zehl. Wespen
23:27
8
5.
Mariendorf
32:45
8
6.
Osternienburg
22:37
4
Hallensaison Staffel SÜD 2017/2018
1.
Mannheim HC
74:20
27
2.
Rüsselsheim
38:22
19
3.
Münchner SC
41:32
15
4.
TSV Mannheim
41:45
13
5.
Nürnberg HTC
31:53
6
6.
E. Frankfurt
14:67
0
Hallensaison Staffel WEST 2017/2018
1.
Düsseld. HC
75:30
24
2.
RW Köln
54:24
21
3.
Mülheim
50:25
18
4.
Raffelberg
46:44
13
5.
BW Köln
24:62
6
6.
Krefeld
11:75
1
ausführliche Tabelle