NEWS
1. Halbfinale Damen: SW Neuss – Rüsselsheimer RK 2:3 (2:1)
23.01.2009

Der erste Finalist bei der Hallen-Endrunde in Duisburg ist der Rüsselsheimer RK! In einem hochklassigen und sehr ausgeglichenen Spiel setzte sich am Ende die etwas glücklichere Mannschaft durch. Die RRK-Damen, die überhaupt erst über den Umweg eines Wiederholungsspiels in die Playoffs gerutscht waren, hatten ein deutliches Übergewicht bei den Ecken, Neuss war aus dem Spiel heraus öfter gefährlich. „Der Sieg war letztlich vollkommen verdient“, sagte Neuss’ Trainer Markus Lonnes. „Wir haben heute bei Weitem nicht die Leistung abgerufen, die wir noch im Viertelfinale gezeigt haben. Uns hat die Leidenschaft gefehlt, die Rüsselsheim hatte.“

Beide Teams achteten zunächst darauf, defensiv sicher zu stehen. Daher sahen die gut 1.000 Zuschauer zu Beginn auch nicht so viele Chancen. Neuss agierte etwas druckvoller und ging durch Lisa Hahn und einen Siebenmeter von Corinna Busse früh mit 2:0 in Führung. Nur langsam fand auch der RRK ins Spiel, befreite sich und startete nun seinerseits offensive Aktionen. Silke Müller jubelte in der 14. Minute schon, der Treffer nach tollem Dribbling wurde aber nicht gegeben. Kurz darauf machte sie es besser, als sie ein Zuspiel von Vera Battenberg zum Anschluss nutzte. Jetzt war Fahrt im Spiel. Beide Teams gingen hohes Tempo und erarbeiteten sich gute Chancen. Nach einer Auszeit (27.) drehte Rüsselsheim noch einmal auf, konnte bis zur Pause Yvonne Frank im SWN-Tor aber nicht mehr überwinden.

Mit Chancen auf beiden Seiten begann auch der zweite Durchgang. Mit der siebten Ecke schaffte Lena Jacobi schnell den Ausgleich für Rüsselsheim. Die Partie war in dieser Phase völlig offen – mal mit leichten Vorteilen für Neuss, mal für den RRK. Doch Steindor, Geyer und Hahn für die Schwarz-Weißen und auf der anderen Seite Acht und Jacobi vergaben oder scheiterten an den starken Torhüterinnen. Erst, als es fünf Minuten vor Schluss noch immer Unentschieden stand, wurden die Teams etwas vorsichtiger. In dieser Phase leistete sich Neuss den entscheidenden Abwehrfehler: Ein Pass rutschte vor dem Neusser Tor durch die Schläger und Vera Battenberg war am langen Pfosten zur Stelle. Die letzte Strafecke für Neuss verfehlte ihr Ziel und die Rüsselsheimerinnen zogen ins Finale ein.

„Das war das erwartete Spiel mit vielen Torszenen“, analysierte Trainer Benedikt Schmidt-Busse vom RRK. „Was die Leidenschaft angeht, waren wir fast bei 100 Prozent, spielerisch ist sicher noch Luft nach oben.“

Tore:
1:0 Lisa Hahn (3.)
2:0 Corinna Busse (7m, 10.)
2:1 Silke Müller (15.)
--------------------------------
2:2 Lena Jacobi (KE, 32.)
2:3 Vera Battenberg (56.)

Ecken:
SWN 6 (kein Tor) / RRK 11 (ein Tor)

Siebenmeter:
SWN 1 (ein Tor) / RRK -

Gelbe Karte:
Lisa Hahn (SWN, 57.)

Schiedsrichter:
Christiane Hippler (Essen) / Michelle Meister (Berlin)
48. Hallen-Endrunde Damen & Herren
24. & 25. Januar 2009 in Duisburg